Anton Singer (70)

* 30.05.1950 † 14.11.2020
Begräbnis:
Ort:Axams

Sollten Sie im Rahmen dieses Kondolenzbuchs persönliche Daten (z.B. Ihren Namen) angeben, sind diese im Kondolenzbuch für alle Besucher der Website sichtbar. Diese Daten werden in keiner Weise von uns für andere Zwecke (weiter-) verarbeitet. Diese Daten werden gemäß Art 6 Abs 1 lit a DSGVO aufgrund Ihrer Einwilligung rechtmäßig erhoben. Zur Löschung eines Eintrags wenden Sie sich bitte an folgende E-Mail-Adresse: info@bestattung-sarg.at Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung: Link

Anton Singer


Kondolenzbuch

† 14.11.2020

Petra, Sepp, Renate und Albin:

Ein Herz das für alle schlug, mit vielen Leid und Freude trug, bis dass es stille stand, um auszuruhn in Gottes Hand. Liebe Roswitha, lieber Harald und liebe Evi mit Familien. Es ist unsagbar schwer, tröstende Worte zu finden, wenn man einen geliebten Menschen so unvorbereitet und so schnell verliert, aber unsterblich ist die Erinnerung an die schöne Zeit die ihr gemeinsam verbringen durftet. Wir wünschen Euch in dieser schweren Zeit, viel Kraft, Zusammenhalt und Gottes Segen. Unsere aufrichtige Anteilnahme, wir sind in Gedanken bei euch und beten für euren lieben Toni. Wir werden, die oft lustigen und emotionalen Gespräche mit unserem lieben Nachbar sehr vermissen.

Geschrieben am 17.11.2020 um 14:01

Thomas Suitner:

"Jetzt passt's fein au, ihr lieben Leit. I will enk iatz glei sog'n, wos sich vor gor nit langer Zeit, in Axams zuagetrog'n. Es ist dort zu derselben Zeit, gar schreckliches passiert. Se hob'n dort, so geht die Mär, an Goaßbock arretiert", mit diesen Anfangszeilen von der Sage vom Axamer Bock gab "Loien Toni" alle vier Jahre den Startschuss zur großen Fasnacht in Axams. Mit Begeisterung füllte er diese Funktion über Jahrzehnte mit Leben. Auch im Volkstheater war er zuletzt beim Josefnspiel aktiv. Mit Toni verliert das Dorf wohl eines der letzten Originale. Er war einer, der für jeden, wie in Axams üblich, einen "Übernamen" parat hatte, sich nie ein Blatt vor dem Mund nahm und auch immer wieder einmal laut werden konnte. Trotz seiner schroffen Art war Toni ein herzensguter Mensch, den die Bevölkerung stehts in liebevoller Erinnerung behalten wird. Mach's gut auf deinem letzten Weg Toni - genau so, wie's in den Zeilen vom Axamer Bock steht:

"Drauf geht er über's Halsl hin in seinem schönsten Rock - die Fulpmer ham in glei erkennt: DES ISCH DER AXAMER BOCK."

Geschrieben am 16.11.2020 um 07:15

Anton Höller:

Liebe Roswitha und Kinder Meine aufrichtige Anteilnahme.
Toni war mir ein lieber Kollege und sein plötzlicher Tod trifft mich sehr. Wünsche Dir und deinen Kindern viel Kraft in dieser Zeit
In Verbundenheit Toni Höller

Geschrieben am 16.11.2020 um 07:14