Egon Schuchter (95)

* 19.11.1926 † 12.01.2022
Begräbnis: 18.01.2022
Uhrzeit:14:00 Uhr
Ort:Sieglanger-Westfriedhof

Sollten Sie im Rahmen dieses Kondolenzbuchs persönliche Daten (z.B. Ihren Namen) angeben, sind diese im Kondolenzbuch für alle Besucher der Website sichtbar. Diese Daten werden in keiner Weise von uns für andere Zwecke (weiter-) verarbeitet. Diese Daten werden gemäß Art 6 Abs 1 lit a DSGVO aufgrund Ihrer Einwilligung rechtmäßig erhoben. Zur Löschung eines Eintrags wenden Sie sich bitte an folgende E-Mail-Adresse: info@bestattung-sarg.at Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung: Link

Egon Schuchter


Kondolenzbuch

† 12.01.2022

Hammerle Simone:

Du siehst den Garten nicht mehr grünen, in dem Du einst so froh geschafft. 

Siehst deine Blumen nicht mehr blühen, weil Dir der Tod nahm alle Kraft.

Schlaf nun in Frieden lieber Egon, ruhe sanft und hab für alles vielen Dank.

Danke für die unvergesslichen Kindheitserinnerungen am Birgitzköpfl.

In herzlicher Anteilnahme, Simone Hammerle 

Geschrieben am 15.01.2022 um 18:13

Alexandra & Christian mit Kinder:

Die Menschen, die von

uns gehen und die wir

lieben, verschwinden nicht.

Sie sind immer an unserer

Seite….. Jeden Tag... ungesehen...

ungehört und dennoch immer

ganz nah bei uns. Für immer

geliebt und für immer vermisst,

bleiben sie für immer in

unseren Herzen.

 

Es ist schwer bei einem solchen Anlass

tröstende Worte zu finden,

aber wir möchten euch unsere herzliches Beileid aussprechen!

Alex & Christian mit Kinder

Geschrieben am 14.01.2022 um 21:57

Lackner Joschi:

Die Welt ist um einen lieben Menschen ärmer geworden.

Als die Kraft zu Ende ging

war’s kein Sterben,

war’s Erlösung.

In ewiger Erinnerung Maria & Joschi

Geschrieben am 14.01.2022 um 16:20

Töpfer Gerhard:

Anlässlich des Heimgangs von Egon entbiete ich meine aufrichtige Anteilnahme.

Die Bewirtung und das Training am Birgitzköpfl - das waren unvergessliche Zeiten für mich (auch für Günter und Robert).

Ich hoffe, dass es Eurer Mutter noch einigermaßen gut geht.

Euer Freund

Töpfer Gerhard

 

Geschrieben am 13.01.2022 um 20:13